Aufgaben & Ziele

Für kulturell und historisch Interessierte werden Angebote bereitgehalten und entwickelt, damit die Teilnehmer das Verbindende der europäischen Geschichte und Kultur erkennen. Das ist die Perspektive für unsere Arbeit.

 

Mitteldeutschland war stets eine europäische Brückenlandschaft. Für mehr als tausend Jahre kamen hier Einflüsse aus Frankreich wie Skandinavien, aus Italien wie Böhmen oder Polen zusammen. Die Entwicklung im 20. Jahrhundert hat diese Brücken abbrechen lassen bzw. zumindest die Wege dorthin vergessen gemacht.

 

Das Kulturwerk Mitteldeutschland will Menschen und Regionen helfen, Herkunftswissen und Traditionen gemeinsam wieder zu entdecken, um an sie anknüpfend die Zukunft Europas zu gestalten.

 

Konkret bedeutet das: Das Interesse für die Geschichte und Schönheit der europäischen Kulturlandschaften zu wecken und Verbindendes sichtbar zu machen. Dazu gehören Malerei, Musik, Architektur, aber auch Gartenkunst und Literatur.

 

Das Kulturwerk Mitteldeutschland will ebenso weitere Einrichtungen für Erwachsenenbildung, Museen und Vereine aber auch klassische Reiseveranstalter dazu anregen, diesbezügliche Themen in ihre Programme aufzunehmen.

 

Dafür will das Kulturwerk Mitteldeutschland Dienstleister, Kristallisationspunkt und Anlaufstelle sein. Dazu werden auch Studienreisen organisiert. Sie haben zum Ziel, nicht nur museal zu präsentieren, sondern jeweils mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen.

 

Das Kulturwerk Mitteldeutschland ist überkonfessionell und parteipolitisch nicht gebunden. Es ist eine Einrichtung der außerschulischen Erwachsenenbildung.

 

Eigene Veranstaltungen werden nach dem Schema einer Landvolkshochschule durchgeführt. Ort dafür ist die Bischofsburg Burgliebenau.

 

Das Kulturwerk Mitteldeutschland versteht sich als Ort, an dem an Bildung interessierte Menschen frei vom beruflichen und privaten Alltag gemeinsam mit und von anderen Menschen lernen können.